Sonnenenergie für Ihr Haus – Solarthermie und Photovoltaik

Jährlich schickt uns die Sonne etwa das Zehntausendfache als Strahlung zur Erde, was die Welt an Energie benötigt. Solarthermie (Wärmegewinnung) und Photovoltaik (Stromerzeugung) sind die beiden Wege, mit denen die Sonnenenergie derzeit technisch genutzt wird. Bayern gehört in beiden Technologien zu den Spitzenreitern in Deutschland. Zwischen Würzburg und Oberstdorf sind nicht nur die meisten Photovoltaikanlagen zur Stromerzeugung in Deutschland in Betrieb, sondern auch die meisten Solarthermen zur Wärmegewinnung. Freilich gibt es hier auch die besten Sonneneinstrahlungswerte der Bundesrepublik. Selbst Würzburg im Norden profitiert mit ca. 1.200 kWh pro Quadratmeter um etwa 10 % mehr von der Sonne als die meisten anderen deutschen Regionen. In Bayern steht auch eine der größten Solarparks weltweit. Aber Solarthermie und Photovoltaik funktionieren nicht nur als industrielle Anwendung, sondern auch in jedem Privathaushalt. Sie können auch Ihr Haus preiswert und fast komplett das ganze Jahr über mit selbst produzierten Strom und Warmwasser versorgen. Dazu kommt der Standortvorteil, dass die Sonnenerträge in Würzburg und in Bayern generell besonders hoch ausfallen. In ihrer Region rund um Würzburg finden sich einige geprüfte und zertifizierte Fachfirmen die ihnen gerne konkrete Angebote mit Preisen und möglichen Zuschüssen durch den Staat unterbreiten – Jetzt kostenlose Anfrage einstellen und vergleichen.

Solarthermie für Würzburg – Wärmegewinnung im Privathaushalt

Im Fokus der Öffentlichkeit steht meist der Solarstrom – dabei gibt es mit rund 2 Millionen gut 25 % mehr Solarthermen in Deutschland als Photovoltaikanlagen. Allein in Bayern und Baden-Württemberg ist mehr Fläche mit Kollektoren bedeckt als im gesamten übrigen Deutschland. Nördlich von Würzburg sinken die Solarthermie-Zahlen zwar ab, aber die Wärme aus der Sonne erfreut sich insgesamt steigender Beliebtheit. Das liegt zum Einen daran, dass die Investitionskosten von modernen und aktuellen Anlagen vergleichsweise niedrig sind und enorm bezuschusst werden vom Staat. Der Warmwasserbedarf einer Person lässt sich schon ab einen Quadratmeter Kollektorfläche decken. Soll mit der Solartherme auch die Heizung unterstützt werden, sind drei bis vier Quadratmeter Kollektorfläche nötig. Das ist auch in einer enger bebauten Großstadt wie Würzburg kein Problem. Die durchschnittlichen Kosten eines Quadratmeters Kollektorfläche betragen ca. 300 Euro bei Flachkollektoren, bei Röhrenkollektoren etwa das Doppelte. Selbst ein komfortabel mit Solarthermie ausgestatteter Vier-Personen-Haushalt in Würzburg muss dafür deutlich weniger Investitionskosten einsetzen als für die entsprechende Versorgung mit Strom.
Zum anderen ist Solarthermie kompatibel zu den meisten Heizungssystemen. Eine Solartherme in Kombination mit einer Gasheizung spart bis zu 70 % des Brennstoff-Einsatzes.

Photovoltaik für Würzburg – produzieren und verbrauchen Sie ihren Strom selbst

Der Strom aus der Sonne wird absolut umweltfreundlich und CO² neutral gewonnen. Es entstehen keine schädlichen Emissionen, die natürlichen Ressourcen bleiben unangetastet und als Aufdach -Variante beansprucht die solare Stromproduktion nicht einmal eine eigene Nutzfläche. Photovoltaik schont jedoch nicht nur die Umwelt, sondern auch das Haushaltbudget der PVA-Betreiber und Selbstnutzer. Die ständig steigenden Strompreise machen auch vor Bayern oder Würzburg nicht Halt. Mit einer kombinierten Strom Speicheranlage kann die Photovoltaikanlage bis zu 90 % der Selbstversorgung eines 4 Personen Haushalts in Würzburg sichern – das sind Hunderte von Euro im Jahr. Alles, was an das öffentliche Netz abgegeben wird, bringt immer noch eine Einspeisevergütung, die das Drei- bis Vierfache des börsengehandelten Strompreises beträgt.

Zögern Sie jetzt nicht länger und orientieren Sie sich am Strom- und Stromspeicher Markt in Deutschland. Vergleichen Sie jetzt und hier konkrete Angebote von Fachfirmen aus ihrer Region in Bayern – Jetzt Formular ausfüllen und konkrete Preisangaben erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.